#11 Abteilung AUFTRAGSABWICKLUNG – INLAND

ConCab kabel GmbH Azubi-Tagebuch Mainhardt Lehrling Ausbildung ErfahrungWie war dein Einstieg in die Abteilung?

Zunächst durfte ich dabei zuschauen, wie man Ware beim Kurierdienst und bei der Spedition anmeldet. Danach haben mir die Mädels aus der Auftragsabwicklung gezeigt, wie man Rechnungen schreibt und Aufträge bucht. Auch auf was man bei der Anmeldung und bei den Rechnungen achten muss, haben Sandra und Antonietta mir erklärt. Dass man beispielsweise besonders beim Mindermengenzuschlag und den Frachtkosten aufpassen muss.

Dann durfte ich in der ersten Woche selbst Warensendungen beim Kurierdienst anmelden. Das wird über einen Firmenaccount direkt im Online-Portal des Kurierdiensts gemacht. Man benötigt dazu die Angaben wie Auftrags-Nr., Endbetrag in €, Maße des Pakets, Gewicht, Lieferadresse, Abholadresse und Abholungszeit. Nach der Anmeldung muss die Sendungsverfolgungsnummer in den gebuchten Lieferscheinen bei uns im NAV hinterlegt, die Versandquittung sowie die Versanddokumente fürs Paket ausgedruckt und ins Lager gebracht werden.

Was fällt dir leicht und was war schwerer?

Als ich anfangs von Rechnungen, Anmeldungen, Telefonzentrale und Empfang – den Aufgaben in der Auftragsabwicklung – hörte, dachte ich: Ohje, so viel!
Und besonders das Telefonieren machte mich nervös und ich verhaspelte mich öfters. Doch mit einigen Wiederholungen legte sich das und ich profitiere heute sowohl geschäftlich als auch privat, weil ich nun weiß wie ich mich organisieren muss.

Außerdem finde ich es gut zu sehen, wie die Abteilungen miteinander verknüpft sind. Ich habe eine bessere Übersicht bekommen und kann leichter nachvollziehen, warum bestimmte Vorgänge wie gemacht werden.